Freinet-Pädagogik
im Überblick


  1. Unterricht soll
    Bezug zum Leben
    haben
Das Leben ist das „Material“, an dem die Kinder im Wesentlichen lernen.

Öffnung der Schule nach außen: Unterrichtsgänge, Berichte, Untersuchungen

Arbeitsateliers


  1. Selbsttätiges Arbeiten
    nimmt eine wichtige
    Rolle ein
Die Arbeit soll der Ausgangspunkt und der Motor allen schulischen Lernens sein

„Par la vie - pour la vie - par le travail“

Die erzieherische Wirkung der Arbeit ist ein wesentliches Element des Unterrichts

Vielfalt der Arbeitsmöglichkeiten in den Ateliers und außerhalb des Schulhauses


  1. Arbeit muß
    Sinn haben
Schreiben/Schrift gewinnt z.B. dadurch Sinn, dass man seine Gedanken festhalten und jemandem mitteilen kann.

Schuldruckerei
Freier Ausdruck
Schülerzeitung
Korrespondenz


  1. Schüler erhalten die
    Freiheit, sich zu
    entscheiden
Freiheit, die Lerninhalte und Ausdrucksformen zum großen Teil selbst zu bestimmen

Freier Ausdruck/freier Text
Freies Experimentieren
Arbeitsplan


  1. In der Gruppe geht
    manches besser:
    Kooperation
Gemeinschaftliches Arbeiten:

Experimentieren
Auswertung von Untersuchungen
Auswahl von freien Texten
Korrespondenz
Schuldruckerei


  1. Wer selbst
    entscheidet,
    übernimmt
    Verantwortung
Freiheit ohne Verantwortung ist nicht möglich/Aufgaben in der Schule werden von Kindern eigenverantwortlich übernommen:

Einzelne Dienste
Individueller Wochenplan
Klassenversammlung

nächste Seite

Der Arbeitskreis SchuldruckereiKongressGalerieZurück